Plattform Mäander

Zusammenleben.
Mit und ohne Demenz.

Stiftung Plattform Mäander | Zusammenleben. Mit und ohne Demenz.

Stiftung Plattform Mäander

Für die Inklusion von Menschen mit Demenz in unserer Gesellschaft.

Die Stiftung Plattform Mäander setzt sich für ein gutes Zusammenleben von Menschen mit Demenz und ohne Demenz ein. Sie hilft, praxistaugliche Lösungen im Umgang mit Demenz zu initiieren, koordinieren und kommunizieren. Als unabhängige und gesellschaftlich breit getragene Organisation arbeitet Plattform Mäander mit verschiedensten Partnern aus dem öffentlichen und privaten Sektor zusammen. Beratungs-, Unterstützungs- und Entlastungsangebote, die sich direkt an Betroffene und ihre Angehörigen richten, gehören nicht zu den Aufgaben von Plattform Mäander.

Unsere Aufgabe

Wir engagieren uns für die selbstverständliche und gleichberechtigte Teilhabe von demenzerkrankten Menschen am gesellschaftlichen Leben.

sensibilisieren

Sensibilisieren

Wir kommunizieren offen und wertschätzend über die Herausforderungen der Demenz und sensibilisieren so die Bevölkerung für dieses gesellschaftsrelevante Thema.

Für ein respektvolles Bewusstsein gegenüber Menschen mit einer Demenzerkrankung.

befähigen

Befähigen

Wir fördern durch partnerschaftlich durchgeführte Projekte die Handlungskompetenzen von Individuen und Organisationen im Umgang mit Demenz.

Für die Teilhabe von Menschen mit Demenz am Leben in der Öffentlichkeit.

vernetzen

Vernetzen

Wir bringen an Veranstaltungen und Netzwerktreffen Akteurinnen und Akteure zusammen, die sich für die Integration von Menschen mit Demenz einsetzen.

Für eine demenzfreundliche Gesellschaft – gemeinsam statt einsam.

Einblicke

Unsere Einblicke greifen die gesellschaftliche Dimension der Demenz auf. Wir zeigen damit verbundene Herausforderungen für Menschen mit einer demenziellen Entwicklung und berichten über Ansätze für einen angemessenen Umgang in der Gesellschaft.

Partner & Netzwerk

Gemeinsam für Menschen mit Demenz.

Plattform Mäander hilft, die Wirkung von Partnerorganisationen zu verstärken, beteiligt sich an innovativen Ansätzen und informiert über Best Practices. Wir wollen dort aktiv sein, wo Lücken bestehen, und nicht bestehende Angebote konkurrenzieren. Als Plattformorganisation unterstützen wir den Austausch und die Vernetzung zwischen bestehenden und neuen Playern.

Veranstaltungen für Menschen mit und ohne Demenz

Tanzmatinée

23. Juni 2024
von 10.00 -12.30 Uhr
kommen, schauen, mittanzen
Hauptbahnhof Zürich

Werkpräsentation

“Demenz hat viele Gesichter”
30. Mai bis 30. Juni 2024
im Museum Rietberg mit dem Verein Treffpunkt Demenz und Kultur.

Meine Mutter wird vergesslich...

Wenn Angehörige Termine vergessen, desorientiert wirken und sich zurückziehen, tauchen viele Fragen und Unsicherheiten auf. Dann empfiehlt sich ein Gespräch mit der Hausärztin oder dem Hausarzt, denn eine frühzeitige Abklärung lohnt sich in verschiedener Hinsicht.